Home » Klasse 1 » Elternbrief vom 07.11.2020

Elternbrief vom 07.11.2020

Liebe Eltern,

vom 9.11.20 bis zum 30.11.20 gilt in der Schule die neue Maßgabe, dass die unterschiedlichen Klassen nicht mehr durchmischt werden sollten.

Im Unterricht werden wir alle gemischten Lerngruppen in Religion/Ethik und im Förderunterricht auflösen. In den Pausen bekommt jede Klasse einen Aufenthaltsbereich auf dem Schulhof zugeteilt. Es wird eine Wegeführung zur Toilette und zum Schulgebäude ausgewiesen. Auf den Toiletten darf sich nur ein Kind aufhalten. Jede Klasse erhält ihre  eigene Kabine zugeordnet.

Die Hausaufgabenbetreuung der Klassen 1 und 2 teilen wir in zwei Gruppen auf.

Die Kinder der Klasse 1 werden von Frau Mohrs montags, dienstags und mittwochs von 11.55 – 12.45 Uhr im Klassenraum betreut. Die Kinder der Klasse 2 werden wie gewohnt von Frau Henrichs montags, mittwochs und donnerstags von 11.55 – 12.45 Uhr im Hausaufgabenraum betreut.

Die Hausaufgabenbetreuung der Klassen 3 und 4 fällt vorerst vom 9.11.20 bis einschließlich 30.11.20 aus.

Die BGS bleibt weiterhin geöffnet.

Eine Durchmischung der Gruppen soll wie folgt minimiert werden:

-> Wir betreuen die Kinder vorzugsweise im Außenbereich, sofern es witterungsbedingt möglich ist. Achten Sie bitte auf warme und funktionelle Kleidung!

-> Bei der Betreuung im Innenbereich nutzen wir zwei gegenüberliegende Räume, um einer Durchmischung aller Klassen entgegenzuwirken. Die Kinder werden blockweise entsprechend ihrer Klassenzugehörigkeit auf die beiden Räume verteilt und von Frau Müllenmeister beaufsichtigt. Da insgesamt 30 Kinder in der BGS angemeldet sind, können die Sicherheitsabstände bei einer Betreuung im Innenbereich nicht eingehalten werden.

Daher richte ich an Sie, liebe Eltern, folgenden Appell:

Bitte beanspruchen Sie die Betreuung im November nicht, wenn es möglich ist, dass Ihr Kind zu Hause betreut werden kann!

Bitte informieren Sie die Klassenlehrerinnen über das Hausaufgabenheft Ihres Kindes, ob und an welchen Tagen Ihr Kind nach Hause kommen darf.

Mit dieser wichtigen Maßnahme können Sie dazu beitragen, die Gruppen zu entlasten und die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Für Ihr Verständnis bedanke ich mich im Namen des gesamten Teams und wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute.

Regina Haase